Arbeitsgruppen

Die Arbeitsgruppen fokussieren sich auf spezifische Bereiche der politischen Arbeit.

  • Bachelor-Master

    Die AG Bachelor-Master beschäftigt sich mit der anhaltenden Masterplatz-Problematik im Fach Psychologie und der Masterliste. Die Masterliste verschafft einen Überblick über Zugangsvoraussetzungen psychologischer Masterstudiengänge in Deutschland.
    Ansprechpersonen
    • Sophie Gappert

    • Rebecca Overdick

  • CHE-Ranking

    Die CHE AG setzt sich für eine positive Zusammenarbeit zwischen dem Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) und den Fachschaften ein. Das Ziel des Hochschulrankings des CHE ist es, Schüler*innen Orientierung bei der Wahl ihres Studiengangs und Studienstandortes zu geben.Dieses Ranking wollen wir fortlaufend verbessern. Dazu gehört zum einen die Überprüfung der Validität, aber auch die Verbesserung der Nutzer*innenfreundlichkeit.
    Ansprechpersonen
    • Elena Kattein

    • Alena Elmquist

  • Entstigmatisierung

    Diese AG Entstigmatisierung beschäftigt sich mit dem Thema der Stigmatisierung von psychisch kranken Menschen.
    Ansprechpersonen
    • Julia Heckmann-Umhau

    • Noah Machunze

  • Interprofi

    Die Interprofi AG beschäftigt sich mit Themen die fächerübergreifende Arbeit betreffen. Sie stellt Kommunikation mit Vertreter*innen anderer Bundesfachschaftentagungen unter anderem durch Teilnahme auf deren Konferenzen her und arbeitet mit ihnen an verschiedenen Projekten. Momentan wird beispielsweise an einer Umfrage zur Erfassung mentaler Gesundheit im Studium gearbeitet. Außerdem hält sie Kontakt zum Interprofessionellen Studienrat im Gesundheitswesen (InSiG). Dieser besteht aus Studierenden der Medizin, Zahnmedizin, Medizintechnik, Physio- und Ergotherapie, Pharmazie, Veterinärmedizin und Psychologie.
    Ansprechpersonen
    • Lucas Wloch

    • Cedric Meyer

  • Open Science

    Die Open Science AG möchte den Wandel hin zu einer offeneren und transparenteren Wissenschaft in der Psychologie, von studentischer Seite unterstützen und vorantreiben. Um dies zu erreichen, informiert sie Studierende über Open Science und setzt sich für die Implementierung dieses Themas in der Lehre an den Hochschulen ein. Die Open Science AG sucht das Gespräch mit Dozierenden und vernetzt sich mit Fachschaften, den psychologischen Fachgesellschaften, anderen Open-Science-Initiativen und weiteren Akteuren der Wissenschaftslandschaft.
    Ansprechpersonen
    • Nicole Bössel

    • Maximilian Frank

  • PsychOlympia

    Die AG PsychOlympia organisiert jedes Jahr ein nicht-arbeitsorientiertes Wochenende für Studierenden der Psychologie im deutschsprachigen Raum. Während diesem treten verschiedene Teams in sportlichen und kniffligen Wettkämpfen gegeneinander an.
    Ansprechpersonen
    • Christoph Weber

    • Celine Staack

  • PsychThG

    Die Arbeitsgruppe PiA-PsychThG (Psychotherapeut*innen in Ausbildung, Psychotherapeutengesetz) der PsyFaKo beschäftigt sich mit aktuellen Problematiken der Psychotherapie-Ausbildung. Wesentliche Aufgaben sind das Informieren über die aktuelle Ausbildungssituation, Förderung von Diskursen (z.B. zum Direktstudium), Verfassen von Positionspapieren, Kontakt zu Verbänden und Menschen in der Politik, sowie das Planen von Protestaktionen.
    Ansprechpersonen
    • Felix Kiunke

    • Maren Scheller

  • Zulassungstest

    Die AG Zulassungstest der PsyFaKo engagiert sich für die Einführung und Durchführung des universitätsübergreifenden Zulassungstest Stav-Psych (Studierendenauswahlverfahren Psychologie) im Bachelor. Aufgabenbereiche sind Aufklärungsarbeit, Förderung fairer Rahmenbedingungen und Überprüfung der
    Ansprechpersonen
    • Leonard Heep

    • Alina Hansen